Wer die N√§he zur Natur und Raum f√ľr Gedanken sucht, findet im Lindenhofpark rund um die Villa Lindenhof den perfekten Ort zum Entspannen. Die Wurzeln des weitl√§ufigen Areals am Seeufer in Bad Schachen reichen zur√ľck bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts: Damals w√ľnschte sich der Lindauer Kaufmann Friedrich Gruber einen R√ľckzugsort im Gr√ľnen ‚Äď ein Domizil mit Seeblick nat√ľrlich inklusive. Und w√§hrend der junge M√ľnchner Architekt Franz Jakob Kreuter von 1842 bis 1845 den Bau der Prachtvilla leitete, verwandelte der renommierte Gartenk√ľnstler Maximilian Friedrich Weyhe die umliegenden Wiesen und Obstg√§rten in einen riesigen Landschaftsgarten. Beide leisteten hervorragende Arbeit ‚Äď das beeindruckende Ensemble aus herrschaftlicher Villa und perfekt gestalteter Parkanlage fand nicht nur beim Kaufmann Gruber Gefallen, sondern wurde bald √ľber die Stadtgrenzen hinaus ber√ľhmt. Als es schlie√ülich 1956 aus dem Besitz der Familie Gruber an die Stadt Lindau √ľberging, konnte der Lindenhofpark in seiner ganzen Pracht der √Ėffentlichkeit zug√§nglich gemacht werden.

Wunderschöne Parkanlage

Seitdem genie√üen Einheimische wie Besucher den Park in all seinen Facetten ‚Äď und zu allen Jahreszeiten. Im Sommer spenden die riesigen, alten B√§ume wohltuenden Schatten, und das Lindenhofbad l√§dt ein zum erfrischenden Sprung ins k√ľhle Nass. Picknickdecken, spielende Kinder und eine lebhafte Ausgelassenheit pr√§gen das Bild. Ganz anders pr√§sentiert sich das Areal im Herbst und Winter: Oft kriecht der Nebel aus dem See √ľbers Ufer und schafft eine einzigartige Stimmung der Ruhe und Abgeschiedenheit. Gespenstisch verlassen wirkt dann die kleine Halbinsel mit dem Grab von Friedrich und Adolf Gruber, die Bogenbr√ľcke aus den 50er Jahren liefert ein morbide-romantisches Fotomotiv. Bei klarem Wetter wiederum beeindruckt der Blick in das Rheintal und auf die √∂sterreichischen und Schweizer Berge, die bei F√∂hn greifbar nah scheinen.

Verein engagiert sich

Der ‚ÄěF√∂rderverein Gartendenkmal Lindenhofpark‚Äú setzt sich mit rund 100 Mitgliedern f√ľr den Erhalt der nicht nur historisch wertvollen Anlage am Bodenseeufer ein und hat u.a. die historischen Laubeng√§nge rekonstruiert. Weitere Informationen zum F√∂rderverein finden Sie unter¬†www.gartendenkmal-lindenhofpark.de.

Lohnenswert ist auch ein Abstecher in die ‚Äěfriedens r√§ume‚Äú im Ostfl√ľgel der Villa Lindenhof.

F√ľhrung durch das Gartendenkmal Lindenhofpark

  • 25 Personen pro Gruppe
  • 90 ‚ā¨ pro Gruppe
  • 1 Stunde
  • Deutsch, Englisch