Mai bis Oktober
tĂ€glich 9:00 – 17:00 Uhr

November bis April
Di – So 10:00 – 17:00 Uhr


BusparkplĂ€tze am Stadtbahnhof (vor dem Seehotel), Friedrichsstraße

Nur rund eine halbe Stunde von Lindau entfernt lĂ€dt das Zeppelin Museum zum Besuch ein. Direkt am Bodenseeufer, in der Innenstadt von Friedrichshafen, können Sie viel Spannendes ĂŒber die Historie der deutschen und internationalen Luftschifffahrt und die klassischen Zeppeline erfahren. Der Besuch lohnt sich nicht nur fĂŒr Familien oder Einzelreisende, sondern auch fĂŒr Gruppen oder Schulklassen.

Einzigartige Sammlung fĂŒr Zeppelin-Liebhaber

Das Zeppelin Museum ist in einem denkmalgeschĂŒtzten GebĂ€ude im Stil der Bauhaus-Architektur errichtet und beherbergt rund 1.500 historisch bedeutsame Exponate auf ĂŒber 4.000 Quadratmetern FlĂ€che. Damit bildet die Ausstellung die weltweit bedeutendste und umfangreichste Sammlung zu allen Aspekten der Luftschifffahrt von ihren AnfĂ€ngen bis in die Gegenwart. Zu den Highlights zĂ€hlen zweifelsohne die begehbaren PassagierrĂ€ume der berĂŒhmten LZ 129 Hindenburg: Der originalgetreue Nachbau ist rund 33 Meter lang und bietet faszinierende Einblicke.

Objektsammlung mit internationalen Exponaten

Bei der Objektsammlung liegt der Schwerpunkt naturgemĂ€ĂŸ auf den Zeppelin-Luftschiffen. Doch auch die Entwicklung anderer LĂ€nder, wie beispielsweise Parseval- und SchĂŒtte Lanz-Luftschiffe, werden gezeigt. Hier gibt es technische Großobjekte wie Gerippe, Propeller, Gondeln, Höhenmotoren, Getriebe und Ă€hnliches zu sehen. Komplettiert werden die historischen Exponate durch technische Zeichnungen, Konstruktionsunterlagen, persönliche NachlĂ€sse, Plakate, Postkarten und Zeitungen. Aufschlussreiche Filmdokumentationen auf großer Leinwand geben Insider-Infos zu den Exponaten preis. Noch mehr Wissenswertes erfahren Sie bei einer der spannenden und lehrreichen MuseumsfĂŒhrungen.

Technik und Kunst aus fĂŒnf Jahrhunderten

Das Zeppelin Museum möchte vor allem die Technik und Geschichte der Luftschifffahrt sammeln, bewahren, erforschen und vermitteln. Neben den technischen Exponaten und Forschungsergebnissen in regelmĂ€ĂŸig wechselnden Ausstellungen spielt allerdings auch Kunst eine große und wichtige Rolle. Angefangen bei Werken des Mittelalters ĂŒber den Barock bis hin zu zeitgenössischer Kunst finden sich in dem Luftfahrt-Museum vor allem Werke von KĂŒnstlern, die sich wĂ€hrend des Dritten Reiches an den Bodensee zurĂŒckgezogen hatten. Darunter sind u.a. deutsche Maler wie Otto Dix, Max Ackermann und Willi Baumeister sowie der Fotograf Andreas Feininger. Die Kunstwerke aus fĂŒnf Jahrhunderten werden in Bezug zur Zeppelingeschichte gesetzt.

Technik und Kunst im Überblick

  • 10 – 20 Personen pro Gruppe
  • ab 75 € pro Gruppe zzgl. Eintrittspreis von 10 € pro Person
  • 1,5 Stunden
  • Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch (Fremdsprache gegen Aufpreis)
  • ÜberblicksfĂŒhrung durch die Bereiche Technik und Kunst zu den Highlights des Zweispartenhauses mit der weltweit grĂ¶ĂŸten Sammlung zur Luftschifffahrt und hochkarĂ€tiger Kunst aus dem Bodenseeraum

Zeppelingeschichte

  • 10 – 20 Personen pro Gruppe
  • Ab 75 € pro Gruppe zzgl. Eintrittspreis von 10 € pro Person
  • 1,5 Stunden
  • Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch (Fremdsprache gegen Aufpreis)
  • FĂŒhrung mit Fokus auf das Thema Luftschiffe im Kontext der Technik- und Kulturgeschichte, Rundgang durch das Museum,
  • Einstieg in die rekonstruierten PassagierrĂ€ume der LZ 129 Hindenburg, Erkundung des Zeppelins

Kunst und Architektur

  • 10 – 20 Personen pro Gruppe
  • ab 75 € pro Gruppe zzgl. Eintrittspreis von 10 € pro Person
  • 1,5 Stunden
  • Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch (Fremdsprache gegen Aufpreis)
  • FĂŒhrung mit Fokus auf die besondere Bauhaus-Architektur des Zeppelin Museums (ehemaliger Hafenbahnhof aus den 1930er Jahren) sowie das moderne Design des Mobiliars und der Wandmalerei in der „Hindenburg“, Betrachtung von ausgewĂ€hlten Werken aus der Kunstsammlung des Zeppelin Museums

FĂŒhrung durch die jeweilige Wechselausstellung

  • 10 – 20 Personen pro Gruppe
  • ab 75 € pro Gruppe zzgl. Eintrittspreis von 10 € pro Person
  • 1 Stunde
  • Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch (Fremdsprache gegen Aufpreis)
  • FĂŒhrung durch die aktuelle Sonderausstellung zu gesellschaftlich relevanten Fragestellungen, im Mittelpunkt stehen einzelne KĂŒnstler, technische Entwicklungen oder gesellschaftliche Themen

Öffnungszeiten

Mai bis Oktober
tĂ€glich 9:00 – 17:00 Uhr

November bis April
Di – So 10:00 – 17:00 Uhr


Parkmöglichkeit

BusparkplĂ€tze am Stadtbahnhof (vor dem Seehotel), Friedrichsstraße